VOR. MANIFEST.

 

Ein Wort zu VOR

 

Zuallererst: Wir machen Schuhe. Im Grunde stellen wir jedoch auch keine Schuhe her. Sondern Qualität. Und Qualität bedeutet für uns absolute Perfektion.

 

Liebe zur Perfektion

 

Wir haben eine Obsession. Unsere Obsession richtet sich auf Perfektion und Hingabe. Wir recherchieren über Tage und Wochen aus welchen Kunststoffen die besten Sohlen gemacht werden. Welches Profil sich am besten eignet. Wie diese Sohlen riechen. Wie sie auf Staub reagieren. Wie viele verschiedene Töne von Weiß zu bekommen sind. Kurz: Wer die besten Hersteller der besten Sohlen sind. Dann schauen wir, ob diese Hersteller an Qualität interessiert sind. Und ob Qualität für sie - wie für uns - absolute Perfektion bedeutet. Absolute Hingabe. Ob sie dieselbe Obsession haben wie wir. Wenn nicht, fangen wir wieder von vorne an. Das betrifft das Leder, die Schnürsenkel, den Klebstoff, die Fäden, die Farben, die Verpackung, die Nähte, alles. Für uns ist das Liebe. Liebe zur Perfektion.

 

Enthusiasmus für Handarbeit

 

Man darf es Old School nennen. Für uns ist Handarbeit jedoch Ausdruck modernster Ansprüche an die Genese eines Produktes. Diese Begeisterung hat jetzt dazu geführt, dass wir unsere Schuhe vollständig in Deutschland fertigen lassen. In einer Manufaktur im süddeutschen Raum um genau zu sein. Denn dort arbeiten Schuhmacher, mit denen wir eine gewisse Obsession und Liebe teilen. Auf das Label „Handcrafted in Germany“ sind wir natürlich besonders stolz. Dieses Label gibt uns die Sicherheit, unsere Anforderungen an die Qualität unserer Schuhe erfüllt zu wissen. Ihnen gibt dieses Label das gute Gefühl einen Schuh zu tragen, der erst mit Ihnen weite Entfernungen zurücklegt.

 

Reduziert im Design

 

Unsere Schuhe erkennt man vor allem an dem Bestreben sich durch das Weglassen von Details auszuzeichnen. Wieder erkennbar eher durch ihr schlichtes Auftreten als durch effektvolle Inszenierung. Und nur dadurch sind VOR Produkte modern. Sie sind jedoch niemals modisch. Wenn wir ein Adjektiv nennen müssten, wäre es wohl das Wort „zeitlos“.

 

 

Andreas Klingseisen & Jörg Rohwer-Kahlmann

 

 

 


 

 

A few words about VOR

 

First of all: we make shoes. But shoes are not what we produce. It’s quality. And to us, quality means absolute perfection.

 

Passionate perfectionists

 

We have to admit to our obsession. We are obsessive perfectionists and burning devotees. We spend days, weeks, researching the best materials used in the best soles. Which is the most suitable profile? What do the soles smell of? How do they react to dust? How many different shades of white are available? In short: who are the best manufacturers of the best soles? Then we do some detective work to find out if these manufacturers are interested in quality. Whether to them, quality means absolute perfection, as it does to us. Complete and utter devotion. Whether they are just as obsessed as we are. And if not, we start the whole process again. Then we do the same thing for the leather, the laces, the glue, the thread, the colours, the packaging, the seams, everything. That’s what we call love. A love of perfection.

 

Handmade enthusiasts

 

You might call it old school. But to us, handcrafted items are an expression of the modern consumer’s demands regarding a product’s origins. This enthusiasm guided our decision to handcraft our shoes in Germany. In a manufactory in southern Germany, to be exact. After all, that’s where the shoemakers work who share our peculiar obsession and passion. We’re especially proud of the label “Handcrafted in Germany”, naturally. This label reassures us that our quality standards for our shoes have definitely been met. The label also lets you know that you’re wearing a shoe that hasn’t already travelled the world – until you put them on, anyway.

 

Minimalist design

 

Our shoes are instantly recognisable, mainly because of the incredible effort we put into becoming known for eliminating details. Identifiable more by their refined appearance than impactful presentation. That’s what makes VOR products modern. But never trendy. If we had to choose an adjective, it would have to be “timeless”.

 

 

Andreas Klingseisen & Jörg Rohwer-Kahlmann